160km Laufstrecke

Die Swiss Alps 100 160KM ist ein wunderschöner Lauf, der durch das Tal führt, über Kämme und über Schweizer Alpenpässe, 3 Hängebrücken, einen Damm und entlang vieler kleiner Seen. Es ist ein anspruchsvoller Ultramarathon, meist auf Singletrails und Feuerstraßen.

Start in Münster bei 1'327 m.ü.M. (4,353 Fuß) der Kurs beginnt mit einer allmählichen Abfahrt auf dem Bauernhof / Feuerwege und Singletrails. Nach der Bergstation Niederwald trennen sich die 160km Läufer von den 100km und 80km und laufen in Richtung Dorf Bellwald und in Richtung der ersten Hängebrücke Aspi - Titer. Von dieser Brücke geht es steil bergauf bis zum Verpflegungsposten Gletscherstube.

Die nächsten 6KM Läufer werden neben dem 13-Meilen langen Aletschgletscher laufen, welcher einer der schönsten Spots in den Schweizer Alpen ist. Schon bald kommt der Verpflegungsposten Riederfurka. Die nächsten 5,5KM werden eine harte Steigung bis zum höchsten Punkt des Rennens sein. Auf dem Weg überqueren sie auch die Hängebrücke Bellalp - Riederalp. Auf dem höchsten Punkt des Rennens, auf 3'014 Metern, hat das Sparrhorn unglaubliche Ausblicke auf den Aletschgletscher, den Oberaletschgletscher und ins Tal.

Nach dem Sparrhorn rennt man wieder Richtung Riederfurka. Auf dem Weg überquert man den Gibidum-Staudamm. Sobald man den Verpflegungsposten Riederfurka verlassen haben, läuft man auf der Riederalp, Greicheralp, Goppisbergeralp, Bettmeralp und Fiescheralp, wo sich der nächste Posten befindet.

Machen Sie sich jetzt bereit für eine lange Abfahrt für ca. 5KM und einen Downhill von über 1,100 Metern bis zum tiefsten Punkt des Rennens. Dann arbeiten sich die Läufer bis zur nächsten Hängebrücke Mühlebach - Fürgangen vor. Als nächstes ist "The Beast" ein 1'128 Meter (3,700') langer Anstieg in nur 10,3 km mit 14 Serpentinen. Zuoberstet findet man den Posten Breithorne.

Die Läufer laufen dann über den Saflischpass zum Posten Rosswald, dann rund um das Fülhorn und hinunter zum Posten Binn, wo Läufer ihre Drop-Bag bekommen können, wenn sie welche haben. Die nächsten 25,5 km (15.8 Meilen) führen entlang der Schweizer Alpen und bieten phänomenale Ausblicke auf die Täler, schneebedeckte Berggipfel und Gletscher bis hin zum Posten Stadle. Von dort aus werden die verbleibenden 13,5 km auf einem leichten Downhill-Kurs zurückgelegt. Zurück im idyllischen Münster angekommen, werden 160 Kilometer ihr Ziel erreicht haben und ihre wohlverdienten Buckle und Medaille bekommen.

Mit einer Gesamthöhengewinn von 22'980 Metern (38,700') haben 160km Läufer eine Zeitlimite von 48 Stunden.


Rennstreckenkarte

Rennstreckenkarte