Swiss Alps 100 und COVID-19

Offizielle Erklärung des Swiss Alps 100 und COVID-19

Ich weiß, dass viele von Ihnen am Rand Ihrer Sitze saßen und auf gute Nachrichten hofften. Und ich wollte wirklich der Typ sein, der Ihnen diese guten Nachrichten geben würde. Darüber hinaus hat der Bundesrat angekündigt, die Beschränkungen zu lockern und sogar Veranstaltungen mit bis zu 300 Teilnehmern zuzulassen. Das ist also so ziemlich grünes Licht für den 2020 Swiss Alps 100, oder?

Unglücklicherweise nicht. Mit schwerem Herzen mussten wir uns entscheiden, dass wir dieses Jahr nicht in der Lage sein werden, den Swiss Alps 100 zu halten strikt nur wegen COVID-19. Beim heutigen Meeting mit der gesamten Organisation kamen wir zu dem Schluss, dass wir einfach nicht in der Lage sind, die Qualität und Sicherheitsstandard zu liefern für Läufer aus mindestens 40 Ländern. Einer der entscheidenden Faktoren ist, dass viele Freiwillige einfach nicht bereit sind, sich in einer Situation mit einer größeren Menge zu sehen. Außerdem sind wir mit unseren medizinischen Freiwilligen massiv unterbesetzt, da viele von ihnen außerhalb der Schweiz leben. Ohne genügend freiwillige Helfer und medizinisches Personal ist es einfach zu verantwortungslos, das Rennen zu starten. Die Sicherheit aller Teilnehmer und Helfern ist unsere Hauptpriorität.

Wir haben bereits alle Teilnehmer von 2020 kostenlos in die 2021 Veranstaltung versetzt, die vom Freitag, 13. August, bis Sonntag, 15. August, stattfindet. Wenn Sie es aus irgendeinem Grund nicht für 2021 schaffen, teilen Sie uns dies bitte unter rd@swissalps100.com mit. Wir werden Sie dann zum 2022 Event listen. Aufgrund unserer Rückerstattungspolitik für Pandemien und weil wir noch eine sehr junge und kleine Veranstaltung sind, können wir keine Rückerstattung gewähren.

Trotz der Absage der 2020 Ausgabe können Sie immer noch ein bisschen Schweizer Alpen-Laufgeschmack bekommen und sich eine sehr ähnliche Rennmedaille / Shirt verdienen, wenn Sie an der virtuellen Swiss Alps 400-Challenge teilnehmen. Wir haben die 800-km-Herausforderung bereits seit über 2 Wochen und die 400-km-Herausforderung beginnt diesen Montag. Mit fast 450 bereits hinzugekommenen Läufern / Walkern können wir es in diesen schwierigen Zeiten doch noch ein virtuelles mitlaufen miteinander genießen.

Ich weiß, dass dies für Sie alle und auch für uns eine enttäuschende Nachricht ist, aber wir wissen, dass Sie die Gründe verstehen werden. In der Zwischenzeit können Sie sich darauf verlassen, dass wir sehr hart daran arbeiten, das Jahr 2021 zu einem großartigen Ereignis zu machen. Wir können bereits bekannt geben, dass wir in Ulrichen einen neuen Start- / Zielbereich nutzen werden, der über die Infrastruktur (Umgebung, Badezimmer, Duschen, Innenraum) verfügt, die diese schnell wachsende Veranstaltung benötigt. Und wir arbeiten an weiteren aufregenden Neuigkeiten, die wir kaum erwarten können, bekannt zu geben.

Pass auf dich auf und wir sehen uns alle im Sommer 2021.

Jakob Herrmann
Renndirektor

Facebook       Twitter       Instagram       YouTube